"Schwebendes" Regal für die Küche

Das ist tatsächlich ein sehr einfaches DIY und ich versuche euch da Schritt für Schritt mitzunehmen. 
Ich habe mir hier eine Holzbrett aus Echtholz im Baumarkt gekauft und dort auch direkt zurecht schneiden lassen. 
Schaut gerne welche Länge ihr benötigt meine Tiefe des Regals ist 18,5 cm so kann man noch Teller und Kleinigkeiten zur Deko abstellen.
Das Brett habe ich in der Wandfarbe gestrichen, um nicht zu viele Farben in der Küche zu haben. Ich habe hier die Farbe beige von Alpina „elegante Gelassenheit“ genutzt.
 
Ich werde dieses noch mit einem Lack (matt) überlackieren, um es auch abwischen und vernünftig reinigen zu können. Wenn ihr einen matten Lack wählt, dann sieht es immer noch natürlich aus und ihr könnt das Holz gut pflegen. 
Bei dieser Befestigung habe ich mich für ein schwebendes verfahren entschieden. Ich habe 4 Schrauben bzw. 4 versteckte Regalhalterung / Stieft verwendet. Die Schrauben für Wandregale bekommt ihr im Baumarkt oder online. 
Vorab müsst ihr in dem Brett die entsprechend großen Löcher bohren und dazu einem Holzbohrer verwenden. Bei uns hatten die Zapfen und der Bohrer die Größe 10.
Achtet nur darauf, dass ihr gerade bzw. in einem Winkel von 90 Grad rein bohrt, sonst habt ihr im Nachgang Probleme das Brett in die Stiftschrauben zu stecken. 

Ich habe mich für ein Brett aus Fichte von 275cm Länge und mit einer Dicke/Stärke von 2,5cm, welches ich mit 4 Schrauben befestigt habe entschieden. Diese habe in etwa 60cm Abstand zueinander gebohrt. 
Das Brett wird dann nur noch in die Stifte gesteckt. 
Ihr könnt auch, wenn euch das zu schwierig ist, das Regal mit Winkeln befestigen und die Winkel mit Dekoration verstecken 😍
Was ihr benötigt:
4 Stiftschrauben  
Farbe Beispiel Alpina 
Ein Brett in eurer gewünschten Länge und die Stärke ist 2,5 cm 
Tiefe ist 18 cm 
Ein Lack matt für Holz 
Viel Freude beim bauen 
Eure Aneta

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen