Ein RAUMWUNDER-Bett aus Ikea Schränken

Dieser Blogbeitrag enthält Werbung und Affiliate links 

Da ich nun vor der Situation stehe, dass mein kleiner Noel nach den Sommerferien eingeschult wird, habe ich mir überlegt, aus einem großen Kinderzimmer zwei zu machen. Es hat jetzt wunderbar geklappt die letzten 3 Jahre. Aber jetzt merke ich, dass Noel auch mal seine Ruhe haben möchte. 

 

Das bedeutete aber leider auch, dass die Zimmer wesentlich kleiner werden und meine beiden Mäuse weniger Platz haben. Ein normales Hochbett für Noel wäre denkbar, allerdings würde es unser Platzprobleme nicht wirklich lösen und Milou ist im Übrigen noch zu klein für ein Hochbett.

 

Kürzlich, als wir bei den Eltern von Noels Freundin Carla eingeladen waren, sahen wir bei ihr ein etwas höheres Bett mit Schubladen. Das hatte uns allen sehr gut gefallen aber vor allem Noel, hat es das Bett richtig angetan und da war für mich klar 😝 das wird mein nächstes DIY.

 

Auf der Suche nach einer Idee, fand ich bei Pinterest einige tolle Inspirationen für ein Hochbett mit viel Stauraum, allerdings gibt es leider keine Bauanleitung so wie ich es bauen wollte. 

 

Da wir bereits einige der benötigten Ikea Möbel hatten, lag die Idee nahezu auf der Hand. Stuva Schränke als erweiterter Bettkasten und dahinter noch richtig viel Platz für die etwas größeren Spielsachen oder wie meine Kinder zu sagen pflegen: Mama, das ist aber eine tolle Höhle 😉

 

Die Maße der Betten sind bei uns 80 x 180cm (Innenmaß) plus 10 cm Ablagefläche am Kopfende. Natürlich kann man das Bett in allen Größen bauen, je nach Belieben. Man muss nur, das Holz in den gewünschten Maßen kaufen und zu sägen lassen bzw. mehr oder weniger Schränke verwenden.

 

Was ihr braucht: 

  1. Ikea Stuva Korpus 3 mal oder ähnlich 

https://www.ikea.com/de/de/p/stuva-korpus-weiss-30128177/

 

  1. Dann die passenden Türen oder Schubladen je nachdem wie ihr den Stauraum nutzen möchtet. Wir haben Türen außen und in der Mitte Schubladen. (Siehe Bild) Zusätzlich eine Tür für die Höhle nicht vergessen und eine kleine Campinglampe. Und denkt bitte daran alle Steckdosen zu verschließen.

 

  1. Ikea Lattenrost 80x200 

https://www.ikea.com/de/de/p/luroey-federholzrahmen-30160209/

 

  1. Baumarkt: 

Holz = Fichte gehobelt

3 Bretter 190 x 20 x 2,4cm

3 Bretter 82 x 20 x 2,4cm

1 Bretter 80 x 10 x 2,4cm

2 Dachlatten 190 x 2,4 x 3,4cm

1 Balken 190 x 5,4 x 5,4cm

1 Brett, ein Stück Dachlatte und ein Stück 10 x 10 x 2,4cm für die Ablage

1 Brett für die Blende am Kopfende unten neben den Schänken

Schrauben und Dübel

Winkel

Filzband

Farbe

Holzkitt 

 

 

Als Erstes habe ich die Schränke aufgebaut, in Position gestellt und miteinander verschraubt. Nun den Balken an die Wand und das erste Brett darüber geschraubt. Siehe Bild. Wir wollten es gerne so haben, damit die Kinder nicht direkt mit dem Gesicht an der Wand liegen. Die Unterkante des Bretts muss auf der gleichen Höhe sein, wie die Oberkante der Kommoden. 

 

 

Wir wollten es gerne so haben, damit die Kinder nicht direkt mit dem Gesicht an der Wand liegen. Die Unterkante des Bretts muss auf der gleichen Höhe sein, wie die Oberkante der Kommoden. 

Nun verschraubt ihr die kurzen Bretter für das Fußende und das Kopfteil mit Winkeln an das Brett an der Wand.

Im Anschluss bringt ihr die Kommenden auf die endgültige Position und verschraubt das Brett auf der Front ebenfalls mit Winkeln an das Kopfteil und an das Fußende.

Jetzt legt ihr die beiden Dachlatten längs jeweils eins auf den Balken an der Wand und das andere auf die Kommoden also auf die Innenseite des Bretts an der Frontseite. Diese habe ich dann mit Winkeln und Schrauben am Balken und an den Kommoden wie auch am Rahmen fest verschraubt. Auf die beiden Dachlatten habe ich dann noch ein selbstklebendes Filzband aufgebracht, damit das Lattenrost nicht unnötig Geräusche macht. Das haben wir nachträglich gemacht denn es waren einige Geräusche durch das Holz. Aber nund ist nichts zu hören und das Lattenrost liegt auf dem Filzband. 

https://www.amazon.de/dp/B07RDL2FCQ/?tag=anetasleben20-21

Zum Thema Lattenrost: Wir haben das Lattenrost von Ikea gewählt, dass ist zwar 80 x 200 m aber wir haben es am Kopfende ein wenig enger gelegt. Es ist nämlich kein festes sondern ein flexibles Lattenrost. 

Ein weiteres Brett habe ich auf das Brett an der Wand und am Kopfende aufgesetzt und verschraubt, um die Wand zu schützen und um die Ablage am Kopfende etwas zu erhöhen.

 

 Zusätzlich habe ich am Kopfteil eine Ablage gebaut. Damit die Kids ihren Becher oder ich 😂 ein wenig Deko abstellen können. Für einen Nachttisch oder ein Schränkchen ist leider kein Platz. Im Prinzip wird hier für eine schmale Kiste gebaut, die oben am Kopfende drauf gesetzt wird und mit Winkeln an Wand und Bettgestell befestigt wird.

 

So wird das Bett am Ende ein wenig länger, da wie ihr auf dem Bild sehen könnt, wir einen Luftraum zwischen Schrank und Wand haben. 

 

In der Vergangenheit habe ich oft die Bretter im Baumarkt gesägt, das wird aber bei so einer zentimetergenauen  Arbeit ein wenig anstrengend. Deswegen säge ich mittlerweile im Garten. So bin ich flexibel. 

 

So jetzt habt ihr schon einiges geschafft. Wir haben ja zwischen der Wand und den Kommoden etwas Luft. Wir haben uns dazu entschieden, den Raum frei zu lassen und eine Stuva Schranktür einzubauen. Noel nutzt diesen Raum als Höhle und die kleine Milou als Stauraum für die etwas größeren Spielsachen.

 

Die kleine Ecke die zwischen Kasten und Wand frei ist, haben wir mit einer Holzplatte verkleidet und Tür Magnete daran gebaut so haben die Kinder ein Geheimversteck aber auch Sachen wie ein kleiner Kicker passen hervorragend da rein. 

 

 Damit die Kinder nicht so leicht aus dem Bett fallen, habe ich hier einen Schutz zum raus fallen gebaut. Hierzu habe ich:

Auf das Frontbrett habe ich zur Sicherheit am Kopfende noch ein weiteres 10cm hohes und 80cm langes Brett aufgesetzt. Es aber vorher schräg abgesägt und die obere Kante abgeschliffen. Das Brett habe ich an der Schräge und am Kopfende verschraubt.

 

Im Anschluss musste ich noch alle Schrauben die sichtbar waren, versenken und mit Holzkit verspachteln. So sieht man die nervigen Schrauben auch nicht. 

 

Und weil es so schön war, haben wir das Ganze gleich noch Mal für Milou gebaut. 

 

 

 

Ich habe das Bett bzw. die Betten mit extra Mattweiß von Aplina gestrichen. Sie deckt wirklich super und die schöne Holzmaserung ist auch noch zu sehen. Allerdings müsst ihr hier bedenken, dass es zwei bis drei Tage schon sehr nach Farbe riecht. In der Zeit haben die Kinder bei uns geschlafen. Über eine entspannte Nacht 😂 reden wir besser nicht 😂

Ich hoffe Euch hat mein Blogbeitrag gefallen. Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim nachbauen. 

 

Hier noch einige Bilder:

 

3 Kommentare

  • Sehr gute u. Schöne Idee wir werden höchstwahrscheinlich nach bauen danke

    Aria
  • Liebe Aneta,
    wirklich wunderschön und praktisch. Ich liebäugle nun auch damit. Wie hoch ist das Bett denn an seiner höchsten Stelle?
    Ich bin noch unsicher, ob wir es mit unseren Dachschrägen umsetzen können.
    Ganz liebe Grüße

    Sandra
  • Hallo liebe Aneta,

    das ist eine super tolle Idee. Danke für die Anleitung. :)

    Viele Grüße,
    Svenja

    Svenja

Hinterlassen Sie einen Kommentar