Neue Poolumrandung mit Liegefläche für meinen Aufstellpool

Der Blogbeitrag enthält Werbung 

Da die Corona-Krise unsere Urlaubspläne noch immer durchkreuzt, habe ich mir gedacht, ich würde gerne auch in diesem Jahr erneut ein wenig Urlaub für unsere Kinder zu uns nach Hause holen.

Der Aufstellpool mit Holzumrandung ist im letzten Jahr bei Milou und Noel so gut ankam – die Beiden waren ständig im Wasser – da wollte ich in diesem Jahr einen etwas größeren Pool für sie aufstellen und ein paar Veränderungen an der Holzumrandung vornehmen. Wie ihr ja schon wisst, steht die Luft im Sommer in unserem Garten und das kann manchmal sehr unangenehm sein. Außerdem soll der Sommer 2021 mega werden. Deswegen ist ein Pool für Milou und Noel genau das Richtige. Und für mich sowieso 😂

Die Poolumrandung in diesem Jahr, sollte allerdings nicht nur für die Kids sondern auch für mich, für die Pumpe und für die Poolutensilien etwas mehr Platz bieten als im Vorjahr. Also mehr Liegefläche und mehr Stauraum musste her. Daher ist das Design etwas überarbeitet worden und das ganze Projekt ist so ein wenig umfangreicher ausgefallen als im vergangenen Jahr.

Ein wichtiger Aspekt war für mich, dass die Holzumrandung ganzjährig also auch über den Winter hinweg stehen bleiben kann. Nur den Intex Aufstellpool werde ich abbauen, da das Material bei Frost evtl. leidet und brüchig wird.

Ihr könnt ja mal schauen welche Größe und Tiefe für euch bei einem Aufstellpool in Frage kommt bzw. in euren Garten passt. Ich habe mich für den rechteckigen Aufstellpool von Intex entschieden. Er hat die Außenmasse ohne Holzkonstruktion von 300 x 200 x 75 cm.

Ich habe Holzlatten und Balken aus Fichte für die Verkleidung und die Unterkonstruktion im Baumarkt gekauft. Des Weiteren habe ich mich bei der Abdeckung für naturfarbenen und kesseldruck imprägnierten Terrassendielen entschieden. Hier ging es mir vor allem um ein einheitliches Bild im gesamten Garten bei zu behalten.

Im letzten Jahr hatte ich ja bereits die Outdoor Küche und die XXL Gartenbox überarbeitet, umgebaut und lackiert. Das Gartenspielhaus habe ich vor zwei Wochen von außen fertiggestellt. Es fehlte also nur noch der Pool.

Ich verlinke euch am Ende meines Beitrags alle Produkte die ich für dieses DIY und den Pool benötigt habe und anschaffen musste bzw. aus dem letzten Jahr noch nutzbar waren. 

 

Genug der Vorgeschichte, jetzt geht es aber los mit dem eigentlichen Bau.

Angefangen habe ich mit der Stufe und der kurzen Vorderseite des Pools. Ich habe mich bei der Front erneut für ein querliegendes Muster nur dieses Mal aus Dachlatten entschieden und diese Dachlatten habe ich an eine stabile Unterkonstruktion aus Holz geschraubt. So kommt die Struktur besser zur Geltung und es schaut eher aus wie eine Verkleidung und es passt zum Rest des Gartens.

Die Unterkonstruktion basiert an allen vier Seiten auf dem gleichen Prinzip. Ich habe ein Viereck aus Kantholz in der gewünschten Größe mit Spax Schrauben verschraubt und auf dem Boden positioniert. Ein weiteres Viereck zusammengeschraubt und dieses für die obere Abdeckung mit vier Stützbalken mit dem unteren sich auf dem Boden befindenden Viereck verbunden. Entsprechend der Größe und Länge habe ich weitere Stützbalken und Verbindungselementen in den Zwischenräumen gleichmäßig positioniert und verschraubt. Diese Konstruktion bietet halt für die Verkleidung wie auch für die Abdeckung.

Als Nächstes habe ich eine Gummimatte bzw. Baumatte aus dem Baumarkt aus recyceltem Plastik ausgelegt. Sie dient als Schutz vor Steinen und macht den Untergrund etwas weicher, wenn die Kinder in den Pool hopsen.

Um den Kindern einen schnellen Einstieg zu ermöglichen, habe ich darüber hinaus noch eine Stufe an der langen Vorderseite mit dem gleichen Prinzip gebaut. Die genauen Maße liste ich euch unten noch einmal genau auf.

Jedenfalls habe ich das so mit allen vier Seitenwänden gemacht. Außer bei der am Zaun, da konnte ich auf die Verkleidung verzichten. Im Bereich der Outdoor Küche habe ich als Verkleidung und auch für eine Tür keine Dachlatten, sondern die Dielen aus dem letzten Jahr verwendet. Ich wollte so viel Material vom letzten Jahr nutzen wie eben möglich. Es sollte im besten Fall, nichts in den Müll.

Vorher gut ausmessen welche Größe euer Pool tatsächlich hat und etwas Platz an den Seiten lassen, da der Pool sicher Stützen hat und diese etwas rausragen und Platz benötigen. Macht euch eine kleine Skizze von jeder Seite und schreibt das Maß auf, dann habt ihr es beim Bauen später leichter.

Die Vier Seitenwände habe ich nacheinander gebaut, aufgestellt und mit einander verschraubt. Dabei habe ich mit der Wasserwaage das Lot versucht einigermaßen zu treffen und ich habe auch gleich immer die Terrassendielen als Abdeckung mit aufgeschraubt. So konnte ich jeden Schritt genau an die jeweilige Situation anpassen.

 

Die Unterkonstruktion habe ich immer 5-10 cm schmaler gebaut als die Dielenabdeckung, weil ich gerne den Pool auch innenliegend verkleiden wollte.

Anschließend habe ich eine Teichfolie innen aufgetackert, um so einen Sichtschutz durch die Zwischenräume zu erhalten. Sonst sieht man das blaue des Intex Aufstellpools. 

 

Puh endlich habe ich die Holzarbeiten fast vollständig fertig.

Als die Poolkonstruktion fertig war, habe ich die Verkleidung aus Dachlatten und die alten Dielen hinten an der Küche, wie auch die Tür die ich eingebaut hatte abgeklebt und mit dem Farbsprühsystem von Wagner mit grauem Lack (18.2) von Obi lackiert. Das war die beste Entscheidung überhaupt, da ich sonst das Holz vorher mit Pinsel und Rolle hätte lackieren müssen. Und das wäre ein erheblicher Mehraufwand gewesen. So habe ich effektiv einmal lackiert und ich war in 15 Minuten fertig mit dem ganzen Lackiervorgang.

Das Farbsprühsystem von Wagner ist super leicht zu bedienen und kann sowohl für den Außen- wie auch für Innenbereich verwendet werden. Es lässt sich im Grunde mit jeder Farbe verwenden. Der Luftmantel umhüllt den Sprühstrahl für einen geringen Abdeckaufwand und der 3-fach verstellbare Farbstrahl lässt sich exakt auf das jeweilige Objekt anpassen, wie auch die stufenlose Regulierung der Farbmenge. Es geht wirklich fix und es macht auch noch richtig Spaß.

Danach habe ich den Pool aufgestellt und er passte exakt in die Holzkonstruktion. Ich muss aber auch zugeben, ich habe ihn zwischendurch schon einmal probe aufgestellt, um alles genau noch einmal nachzumessen. Anschließend habe ich die Innenverkleidung aus den Terrassendielen ausgemessen, gesägt und verschraubt. Das war nicht ganz einfach, da ich hier auf Gehrung sägen musste. Mit der Kappsäge war das aber gut machbar.

Wie ihr auf den Bildern sehen könnt, habe ich mir auf der Seite der Outdoor Küche eine kleine Plattform zum Liegen gebaut. Darunter befindet sich der oben erwähnte Stauraum für die Pumpe und das restliche Material. Am Zaun habe ich drei Dielen in der Tiefe verschraubt um so etwas Platz zum Sitzen zu haben. An der vordersten Seite und am vorderen Seitenteil habe ich nur eine Diele als Abdeckung verschraubt. Für mich reicht das aus und für einen kleinen Kinderpo allemal.

Ich habe, damit sich das Wasser schneller aufwärmt, eine Solarmatte und eine kleine Poolheizung gekauft. Die Matte hält die Wärme im Wasser und sie wärmt sich von oben durch die Sonne auf und gibt die Wärme nach unten ab. Des Weiteren dient es dazu, kleinen Tierchen und Schmutz keine Möglichkeit zu geben, ein Bad in eurem Pool zu nehmen. Die Heizung lasse ich immer 3-5 Stunden bevor die Kinder ins Wasser wollen laufen, um wenigstens 24 Grad Wassertemperatur zu erzielen.
 
Für den leichten Pooleinstieg haben wir uns für eine Poolleiter entschieden. Milou kann noch nicht so gut klettern wie Noel und daher benötigt sie noch eine Treppe.

Ich muss euch wirklich sagen, dass ich erneut sehr glücklich über meine Entscheidung bin, diesen Pool gebaut zu haben und ihn dieses Mal mit einer Liegefläche versehen zuhaben. Ich war ständig schauen wie schön er doch tatsächlich geworden ist. Wie ihr wisst, war es immer mein Traum einen Pool zu haben und es ist zwar, kein richtiger in die Erde eingelassener Pool, aber er ist trotzdem toll und beruhigt unheimlich. Wir werden das Beste aus dieser außergewöhnlichen Situation machen und den Kindern versuchen so viel Normalität wie es nur geht in dieser für uns alle schlimmen Krise zu schenken. Die Kids fragen eh schon seit Monaten, wann der Pool endlich fertig ist.

Eine große Bitte 🙏 achtet auf eure Kinder! Es ist zwar in diesem Fall ein kleiner Pool, aber auch das!!!!!!! reicht für Kinder um zu ertrinken. Meine Tochter lasse ich seit dem der Pool fertig ist, nicht im Garten alleine, wenn ich in der Küche essen mache! Viele unterschätzen das. Es sind Sekunden 🙏 bitte achtet drauf 🙏

 
Die Kosten für die Holzumrandung belaufen sich mit Schrauben aber ohne Farbe auf ca. 350€.

Die Größe der Poolumrandung mit Plattform ist 270 cm breite inkl. Stufe und er ist 83 cm hoch sowie 427 cm.

Die Maße der Latten:

Latten für die Umrandung:

Dachlatten 200 cm x 3,4 cm x 2,4 cm 

Rahmen für das Unterkonstruktion:

Rahmenholz 200 cm x 5,8 cm x 3,8 cm 

 

Nun liste ich euch die Links zu meinen gekauften Produkten auf:

Pool
Skimmer
Pumpe

Pool Heizung
Reingubgsset für Pool
Chlor set starter set
Treppe
Solarmatte
Solarlicht für Pool
Bälle zur Reinigung und für die Pumpe (statt Sand)

Kappsäge mit Akkubetrieb 18V (ohne Akku und Ladegerät)

Kappsäge (mit Kabel für Stromanschluss)

Pool Leiter für den Einbau

Farbsprühsystem von Wagner

 

 

Der Beitrag enthält Werbung und Affiliate links.
 

20 Kommentare

  • Hi. Mich würde auch interessieren ob du den pool im winter drinlässt oder wie du ihn winterfest machst oder ob du ihn abbaust.

    Ilka
  • Hallo Aneta,
    Deine Poolumrandung finde ich wirklich gut gelungen. Ich wollte, ich hätte genauso viel handwerkliches Geschick wie Du.
    Ich hätte da ein paar Fragen:
    1. Du lässt Deinen Pool das ganze über stehen, oder baust Du ihn im Herbst ab?
    2. Wie hast Du das Holz zum Untergrund geschützt, also da, wo die Konstruktion auf dem Boden liegt.
    3. Die Solarabdeckung, wie verhält die sich, wenn es regnet? Wo läuft das Wasser ab?
    Liebe Grüße, Martin

    Martin
  • Tolle Poolumrandung!
    Das wird unser Projekt für nächstes Jahr.
    Habt ihr vielleicht auch ein Foto von der Hinteren Seite mit der Tür und eine Anleitung hierzu?
    Und vielleicht einen Link zu den Terassendielen und welche Größe diese haben?

    Daniela
  • Hallo Aneta, dein Beitrag ist super toll. Sehr ausführlich würde jeder Schritt von Dir festgehalten und beschrieben. Ich bin gerade dabei mir die Bausteps auszudrucken damit ich später nicht groß nach einer Bauanleitungen suchen muss.

    Trotz der guten Anleitung könnte ich mit vorstellen, das hier schon ein paar Grundkenntnisse vorhanden sein sollten…. Oder???

    Trotzdem, toll gemacht. Weiter SO!!

    Siglinde Wendel
  • Bonjour Aneta,
    et bravo pour la super installation du tour de la piscine ! c’est très beau et esthétique, et j’aime qu’on puisse l’installer avant de mettre la piscine dedans et retirer la piscine pendant l’hiver sans le désinstaller. Je vois que la structure en tubes de la piscine est dissimulée par des lattes bois et le résultat est très bien, aussi j’aimerais savoir comment vous les avez fixées ;
    Je vois une petite terrasse sur un des côtés largeur où vous êtes assise et si vous pouviez m’envoyer une photo où on voit bien cette petite terrasse, ce serait très sympa. D’avance merci et encore bravo !
    Evelyne

    evelyne minvielle

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen