GartenBox XXL

Heute möchte ich euch eine Baubeschreibung zu meiner GartenBox XXL schreiben. (Der Beitrag enthält Werbung)

 

Wir haben sie zwar auf Grundlage des alten Pflanztisches aufgebaut aber man kann sie leicht auch ohne eine derartige Basis schnell und unkompliziert nachbauen.

 

Die GartenBox ist einfach wunderbar, da sie im Handumdrehen, wenn man sie nicht als Sitzgelegenheit nutzen möchte, zu einem Regal (oder Pflanztisch ;) umfunktionieren kann. Dann habt ihr genug Platz für eure Dekoration und andere Dinge wie beispielsweise eine Abstellfläche für die kommende Gartenparty oder ihr nutzt sie als Pflanztisch für die nächste Session. Vor allem im Herbst oder Winter, wenn die dunklen Tage einkehren, ist die GartenBox mit schönen Laternen und einer kleinen Pflanze abends ein Hingucker.

 

Die GartenBox hat folgende Maße: 2,00 Meter Breite, 0,60 cm Tiefe und 2 Meter Höhe 

 

Das benötigt ihr:
 
1.       4qm Holzbretter aus Fichte unbehandelt für die Rückwand (4 Bretter a 200 x 1,8 x 50cm)
2.       30 Latten aus Fichte 0,34 x0,34 für die Blende der Rückwand und die Abdeckung der Front für die Sitzbank
3.       Holzbretter
a.       3 Stück 200 x 2,8 x 20cm für das Dach
b.       6 Stück 197,2 x 2,8 x 20cm für die Seitenwände
c.       3 Stück 194,4 x 2,8 x 20cm für die Sitzbank
d.       3 Stück 200 x 2,8 x 20cm für den Boden
e.       3 Stück 42 x 2,8 x 20cm für die Stütze in der Mitte der Sitzbank
f.        1 Stück 200 x 1,8 x 20cm für das Dach als Blende vorne
g.       2 Stück 194,4 x 2,8 x 20cm für das Regal
4.       9 Dachlatten (Witterungsbeständig / Grün) für die Rückwand als Stabilisator und für die Unterkonstruktion des Bodens und der Blenden für die Sitzbank
5.       4 Magnete (10Kg)
6.       Dachpappe
7.       Spax schrauben
8.       16 Metallwinkel Sitzbank
9.       8 Metallplatten Boden
10.     Farbe Wetterfester Holzlack
11.     Pinsel / Rolle für Lack

 

Als erstes muss man mit dem Boden (3.d.) anfangen. Also drei Bretter als Unterkonstruktion mit den Metallplatten verbinden. Darauf verschraubt man ausreichend Dachlatten damit das Holz nicht direkt auf dem nassen Boden steht, sondern die vorbehandelten Dachlatten. Die Latten verschraubt ihr an die Bretter an der außen Kante jedoch nicht direkt am Rand (ca. 4 cm Abstand) so sieht eure Box später ein wenig schwebend aus.

 

Jetzt legt ihr die Bretter auf den Boden und zwar mit den Latten nach unten. Nun verschraubt ihr die Bretter der Seitenwände (3.b.). Dabei fangt ihr mit den zwei hinteren Brettern links und rechts an und stellt den Boden dafür aufrecht hin. Sobald ihr die ersten zwei Seitenbretter links und rechts montiert habt, verschraubt ihr das erste Brett (3.a.) für das Dach und die Sitzbank (3.c.). Für die Sitzbank nutzt ihr die Winkel und das Brett (3.e.) für die Stütze in der Mitte. Nun braucht ihr die Winkel. Ihr befestigt auf beiden Seiten und in der Mitte jeweils oben und unten zwei Winkel. Und zwar immer in der Mitte der Bretter. Jedenfalls könnt ihr so nun mit dem zweiten und dritten Brett für die Seitenwände, das Dach, die Sitzbank und die Stütze identisch verfahren.

 

Das Brett für die Blende oben könnt ihr nun direkt oben aufschrauben.

 

In Anschluss stellt ihr die GartenBox aufrecht hin und wir beginnen mit der Rückwand. Ihr könnt 4 große Bretter (1.) mit einem Maß von 200 x 1,8 x 50cm nutzen und diese dann direkt an der Konstruktion von hinten verschrauben. Bitte auch mit der Sitzbank verbinden. Zur Stabilisierung verschraubt ihr bitte 4 Dachlatten vertikal an der Rückwand.

 

Jetzt wird die Farbe (falls nötig bitte eine Grundierung verwenden) aufgetragen. Wir haben uns bei der Farbe für ein dunkles Grau entschieden und mussten zweimal streichen.

 

Sobald die Farbe trocken ist, werden die Latten auf die innenliegende Rückwand aufgeschraubt. Dabei haben wir immer den gleichen Abstand verwendet wie die Latte stark ist. Das restliche Holz haben wir für die Blenden unter der Sitzbank genutzt.

Diese haben wir gleichmäßig nebeneinander auf den Boden gelegt und mit den vorher gestrichenen zwei Dachlatten (je ca. 95cm) verschraubt. Das müsst ihr zweimal bauen.

 

Bei der Länge der Latten haben wir das Innenmaß der Sitzfläche genommen. Nun habe ich die Magnete etwa 4 cm tief oben an der Sitzfläche befestigt. Keine Magnete unten bitte, da ihr sonst keine großen Kisten oder Ähnliches mehr rein schieben könnt. Das naturbelassene Holz der Latten solltet ihr noch mit Klarlack streichen um es Wetterbeständig zu machen.

 

Für das Regal als zusätzliche Option habe ich mich für die gleichen Bretter (3.g.) entschieden die ich bei der Außenkonstruktion verwendet habe, da diese die nötige Stärke haben. Für die Befestigung habe ich 8 Regalbodenträger verwendet. 

Das sind diese hier: 

https://www.amazon.de/dp/B01NAYTZBF/?tag=anetasleben20-21

 

Dazu müsst ihr nur 8 kleine Löscher mit einem 5 mm Holzbohrer 1cm tief bohren. Diese Bretter haben wir mit Bootslack matt gestrichen.

Ich habe eine Auflage die perfekt auf die GartenBox passt diese ist von Ikea hier findet ihr sie: die gibt es in schwarz und beige 

https://www.ikea.com/de/de/p/halloe-liegeauflage-schwarz-30264565/

Viel Spaß beim Bauen.

Eure Aneta

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen