Ikea Platsa Schrank Box Kidsroom

 


Heute möchte ich euch bei meinem neuen Kinderzimmer DIY mitnehmen. Ich habe mich für das Schranksystem von Ikea entschieden und zwar Platsa.

Meine Überlegung, war ein DIY zu bauen, welches zum Entspannen und spielen anregt. Aufgrund der Tatsache, dass Milou ein kleines Kinderzimmer hat, entstand die Idee aus der Not heraus. Das Zimmer ist sehr schlauchförmig geschnitten und ist einrichtungstechnisch eine Herausforderung. Die neue "SchrankBox" bietet aber die Möglichkeit Spielsachen und Kleidung unterzubringen und darüber hinaus hat Milou hier einen kleinen Rückzugsort und/oder die Möglichkeit auf dem Sitzbereich zu spielen.

Vorgegangen bin ich folgendermaßen erst die Wand ausmessen wie viel Platz habe ich und welche Schränke benötige ich? Ikea hat ein tolles online Programm um die Platsa Serie zu kombinieren und zu planen. Ich habe dann die gewünschten Schränke geplant und dort eingefügt. Das tolle ist, dass man sich bereits ein Bild bei dem Onlineplaner über die entstandene Idee machen kann, um so ein Gefühl für das Ergebnis zu erhalten.


Folgende Schränke habe ich geplant:
2 x 60 x 55 x 40cm
2 x 120 x 55 x 60cm als Kleiderschrank
2 x 60 x 55 x 60cm oben
5 x Östernäs Griffe 65mm
1 x Spildra Deckplatte für Korpus 80 x 55cm

Nun kommen wir zu dem Konstrukt der Box

1 x 80 x 55 x 40cm dient als Bank
1 x 80 x 55 x 60cm (oben rechts) hier ist wichtig zu sagen, dass der Schrank
eigentlich nicht dafür bestimmt ist aufgehängt zu werden. Er darf aus Sicht von Ikea nicht gehängt werden.

Ich habe ihn mit mehreren Winkeln an der Wand befestigt und mit einer Platte an dem Schrank links verschraubt. Die Schrauben habe ich durch den Deckel mit 10mm Gewindeschrauben, Unterlegscheiben und Muttern verschraubt.

So jetzt erst mal alle Schränke aufstellen und verschrauben.

Das einzige was beachtet werden sollte, der Schrank der oben rechts hängt - also der 80x55x60cm Schrank. Die untere Seite, das ist die Außenwand des Platsa Schrank die in der Box nach unten ausgerichtet ist. Diese Seite habe ich andersherum montiert, da man dann die Löcher nicht sieht, wenn man in der Box sitzt.

 



Aus dem Baumarkt hatte ich folgende Artikel:

20 x 240 x 2 x 1cm Latten halbrund
1 x 120 x 80 x 0,5cm eine dünne Spanplatte
0,75L Farbe Wollbeige von „Schöner Wohnen Farbe“
Kleber: Holzleim von Ponal Express


Ich habe die Latten gesägt auf die Maße 80 x 119,5cm so erhaltet ihr dann 40 Latten.

Die Spannplatte, auf der die Latten geklebt werden, habe ich im Baumarkt zurecht sägen lassen. Dann die Platte an die Stelle in der Box dranhalten, wo sie platziert werden soll. Schauen wo man sie an der Wand befestigt und die Löcher in die Wand bohren und vorher natürlich auf der Platte einzeichnen. So nun in die Platte 4 Löcher bohren.


Jetzt werden die Latten aufgeklebt. Ihr fangt mit der zweiten Latte an um nachher die Löcher mit den beiden letzten Latten links und rechts verkleben zu können.



Passt bitte mit dem kleben auf, dass ihr nicht zu viel Kleber nehmt, denn wenn er an den Seiten heraus quellt und trocknet, habt ihr Klebehubbel und das sieht man auch wenn der Kleber durchsichtig nach der Trocknung wird.
Ich spreche da aus Erfahrung.

Ich werde noch eine weitere Option mit den Latten ausprobieren, nämlich eine mit Nagelpistole. Dieses Gerät wollte ich mir eh schon mal zulegen und Nägel sieht man nicht so wie Schrauben. Ich werde berichten…..
hier an dieser Stelle, habe ich mich für das kleben entscheiden damit man eben die Schrauben nicht sieht.
Klappt auch wunderbar und der Kleber trocknet schnell.

Jetzt habe ich die komplette Rückwand mit den Latten gesprüht. Ich habe wie immer, mit dem Farbsprühsystem von Wagner dem Universal Sprayer W590 Flexio gesprüht. Der Vorteil ist, dass sich die Farbe gleichmäßig verteilt, auch in die Rillen. Ich habe dieses Mal die Schöner Wohnen Farbe „gemütliches Wollbeige“ genommen. Ich habe sie beim Baumarkt "Bauhaus" anmischen lassen also den Farbton in seidenmatt als Holzlack. Das könnt ihr in den gängigsten Bauhäusern machen.

Auf der Rückwand habe ich eine Lampe angebracht, damit Milou Licht hat, wenn sie ein Buch liest. Indirektes Licht verleiht dem Raum auch immer etwas Gemütlichkeit.

Um das Kabel nicht zu sehen, habe ich mit einem Bohrer ein Loch gebohrt und das Kabel durchgezogen und dahinter verlegt.

Nun wird die Rückwand an der Wand in den bereits gebohrten Löchern verschraubt. Dann seid ihr auch schon fast fertig.


Zum Schluss müsst ihr nur noch die Splidra Patte auf der Sitz Box legen.

Dann ist das DIY auch schon abgeschlossen. Milou hat viel Freude an ihrer Box und sie eignet sich auch perfekt für einen Flur oder eine Garderobe. Ich habe euch hier eine Einkaufsliste beigefügt, so Könnt ihr die Artikel besser sehen. Auf der Liste fehlt allerdings der 80x55x60 Schrank (der Schrank der oben hängt) der war online leider nicht verfügbar. 


Ich wünsche euch viel Spaß beim nachbauen

Eure Aneta

 

1 Kommentar

  • Liebe Aneta!

    Wow das sieht so megaschön aus!! Ich bin immer total ängstlich und unsicher bei Hängeschränken, aber ich denke auch ohne den oberen Schrank würd es schon total toll aussehen.

    Liebe Grüße
    Lilly

    Lilly // stillesbunt.at

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen